Kategorien &
Plattformen

4.12. - Ungarn: ein postapokalyptisches Land - ENTFÄLLT

4.12. - Ungarn: ein postapokalyptisches Land - ENTFÄLLT
4.12. - Ungarn: ein postapokalyptisches Land - ENTFÄLLT
© Doris Poklekowski

Ungarn: Rückkehr in ein postapokalyptisches Land

Lesung

Di 4. Dezember 2018, 19:30 Uhr

 

„Der Ton wechselt vom Feier­lichen zum Verrückten, von da zum Komischen und Verzwei­felten“, hieß es bei der Ver­lei­hung des Man Booker Inter­national Prize im Jahr 2015. Mit seinem neuen Buch schließt László Krasznahorkai an seine legendären Romane »Satans­tango« und »Melancholie des Widerstands« an, die in New York zu gefeierten Wiederent­deckungen mit Kultstatus wurden. Der Held Baron Wenck­heim kehrt in das Ungarn von heute zurück: eine Welt voller Verlierer, eine postapokalyp­tische Landschaft. Präzise, sprachgewaltige Einblicke in ein Land, dessen politische Szenerie nicht nur EU-Funktio­nären Kopfzerbrechen bereitet.

Mit:

· László Krasznahorkai, Ungarn

· Hans-Jürgen Balmes, Frankfurt