Kategorien &
Plattformen

17.01. - Übermenschlich und heldenhaft

17.01. - Übermenschlich und heldenhaft
17.01. - Übermenschlich und heldenhaft
© Hirmer Verlag

KUNST UND RELIGION im LIEBIEGHAUS

Übermenschlich und heldenhaft

Do 17. Januar 2019, 19:30-20:30 Uhr

in der Ausstellung: Medea

Die umfangreiche Sonderausstellung „Medeas Liebe und die Jagd nach dem Goldenen Vlies“ erzählt einen wichtigen Mythos der griechischen Sagenwelt: Es ist die Geschichte eines märchenhaften Abenteuers und einer großen Liebe, die in einem Verhängnis endet. Originale griechische und römische Skulpturen, Vasen, Bilder sowie Wandmalereien aus den Vesuv-Städten Pompeji und Stabiae illustrieren das Abenteuer von den Argonauten und die Liebe von Jason und Medea. Bedeutende Leihgaben, etwa aus dem British Museum in London, dem Museo Archeologico Nazionale in Neapel, dem Louvre in Paris oder den Vatikanischen Museen in Rom, lassen die Geschehnisse von der gefährlichen Schiffsexpedition des griechischen Prinzen Jason und der Argonauten über den Raub des Goldenen Vlieses bis zu den mörderischen Taten der Liebenden anschaulich werden.

Anmeldung nicht erforderlich. Eintrittspreis des Museums