Kategorien &
Plattformen

2.02. - Die anarchische Kraft der Vorenthaltung

2.02. - Die anarchische Kraft der Vorenthaltung
2.02. - Die anarchische Kraft der Vorenthaltung
© Timo Kessler/Bistum Limburg

Symposion anlässlich des 75. Geburtstags von Prof. Dr. Eckhard Nordhofen 

02.02.2020

Die anarchische Kraft der Vorenthaltung
Das große Gegenüber zwischen Usurpation und Privation

Symposion anlässlich des 75. Geburtstags von Prof. Dr. Eckhard Nordhofen am 2. Februar 2019 an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen, Frankfurt am Main

Erstmals in der Religionsgeschichte hat mit JHWH der Kosmos ein großes Gegenüber. Dieser „Name“, das Allerheiligste Israels, ist eine Wirklichkeit wie sonst keine. In der empirischen Welt ist sie nicht zu besichtigen. Wer diese Offenbarung annimmt, für den entfaltet eine solche Vorenthaltung eine einzigartige anarchische Kraft. Sie erlaubt ihm, sich von einem nachparadiesisch herrschenden Ist-Zustand abzustoßen. Mit JHWH wird nichts als das pure Dasein ausgerufen. Alles Weitere bleibt vorenthalten. Diese Privation (Vorenthaltung) ist keine Beraubung, sondern eine Bereicherung. Sie erzeugt einen Referenzpunkt für Reflexion und öffnet die Grenzen der Welt für Neues. Gleichzeitig wird der Fromme vor die Frage gestellt, was JHWH, das große Gegenüber, von ihm und seinesgleichen will. Die Frage nach dem Willen Gottes und wie man ihn ermittelt, hat in der Geschichte des Monotheismus immer wieder zu Usurpationen, d.h. zur Verwechslung des eigenen mit dem göttlichen Willen geführt.

 

13:30 UhrAnkommen (Kaffee)
14:00 UhrBegrüßung (Prof. P. Dr. Wucherpfennig, Martin W. Ramb)
14:15 UhrKurzstatements I (max. 20 Minuten) mit Replik Eckhard Nordhofen (Vorstellung der Referenten durch Prof. Dr. Joachim Valentin)
15:15 UhrKaffeepause
15:30 UhrKurzstatements II (max. 20 Minuten) mit Replik Eckhard Nordhofen (Vorstellung der Referenten durch Martin W. Ramb)
16:30 UhrPodium (Moderation Prof. Dr. Joachim Valentin)
17:30 UhrSekt & Fingerfood
19:00 UhrEucharistiefeier, Zelebrant und Prediger: Klaus Mertes SJ und Ende des Symposions

 

Referenten:

Prof. Dr. Johannes Hoff, Innsbruck
Prof. Dr. Gerd Neuhaus, Bochum
Prof. P. Dr. Ansgar Wucherpfennig SJ, Frankfurt
Prof. Dr. Dr. Holger Zaborowski, Vallendar

Veranstalter:

Philosophisch-Theologische Hochschule Sankt Georgen, Frankfurt am Main in Kooperation mit dem Haus am Dom / Kath. Akademie Rabanus Maurus, Frankfurt am Main und dem Limburger Magazin für Religion und Bildung „Eulenfisch“

Anmeldung an ch.keim(at)bistumlimburg.de