Kategorien &
Plattformen

22.09. - Verletzlich und doch fair

22.09. - Verletzlich und doch fair
22.09. - Verletzlich und doch fair
© pixabay

Vernunft und Instinkt

Verletzlich und doch fair – Chancen, Risiken und Nebenwirkungen

Philosophisch-Theologischer Thementag

Sa 22. September 2018, 9:00-16:00 Uhr

 

Viele wollen nicht wahrhaben, dass der Mensch verletzlich, verwundbar und zerbrechlich ist. Andere haben es leidvoll erfahren oder sehen die Ver­wundbarkeit an anderen in­mit­ten einer Welt vermeintlicher Sieger und Gewinner. Wie kann der verwundbare und verletzte Mensch fair bleiben? Welcher Fairness bedarf er selbst? Wie mit der eigenen und der Verwundbarkeit ande­rer umgehen? Wie steht es um den Mut zur Verletzlich­keit? Existentielle Erfahrungen haben Emmanuel Levinas zu einer Philosophie der Ver­wund­barkeit geführt. Ihr wollen wir ebenso nachgehen wie Aspek­ten einer Theologie der Ver­wundbarkeit. Am Nach­mittag zusätzlich: Fairness als Ver­bindung von Verletzlichkeit und Mut sowie – die Verwund­barkeit von Organisationen.

        

Mit:

· Dr. Jutta Czapski, Kulturwissenschaftlerin, Philosophin und Mitarbeiterin in Kinderhospiz, Berlin

· Prof. Dr. Hildegund Keul, Theologin und Leiterin der Arbeitsstelle für Frauen­seelsorge der Deutschen Bischofskonferenz, Koblenz

· Dr. Norbert Copray, Direktor Fairness-Stiftung, Frankfurt-Oberursel

· Jutta Schmidt M.A.phil., Direktorin der Fairness-Stiftung, Trainerin, Coach, Frankfurt

· Dr. Ulrich Wiek, Coach der Fairness-Stiftung, Heidelberg

Bitte anmelden: A180922TW

Kooperation:

· Fairness-Stiftung und Leser­initiative Publik-Forum e.V.