Kategorien &
Plattformen

24.09. - Thank you for the rain

24.09. - Thank you for the rain
24.09. - Thank you for the rain

ENTWICKLUNGSPOLITISCHE FILM- UND DISKUSSIONSREIHE fern: welt: nah 8

Globale Schieflagen von lokalen Initiativen aus gerade rütteln: Verschiedene Eine Welt-Akteure laden wieder ein zu Film und Diskussion mit Gästen. An vier Abenden werden gesellschaftliche und ökologische Missstände kritisch zur Diskussion gestellt, Handlungsalternativen aufgezeigt und Bedingungen nachhaltigen Wandels nachgespürt.

Beginn: jeweils 19:00 Uhr www.fern-welt-nah.de

Anmeldung nicht erforderlich, Eintritt frei 

Thank you for the rain

Di 24. September 2019

Host: Afrika-Projekt e.V.

Dokufilm von J.Dahr, 2017 mit anschließendem Gespräch

Kisilu Musaya ist Kleinbauer in Kenia. Über fünf Jahre dokumentieren er undFilmemacherin Julia Dahr seinen (Über-)Lebenskampf zwischen Dürrephasen und Überflutungen. Ein Film über die verheerenden Folgen des Klimawandels – und das Portrait eines Menschen, der sich erst als engagierter Redner in seiner Gemeinde und dann als Umweltaktivist auf globaler Bühne dagegen wehrt.

Ninez – Kindheit in Nicaragua

Mo 14. Oktober 2019

Host: Städtefreundschaft Frankfurt-Granada (Nicaragua) e.V.

Dokufilm von J. Dudzikowski, 2018 und anschließende Diskussion mit Gästen „Wer wäre ich, wenn ich woanders aufgewachsen wäre?“:

Der Film gibt Einblick in das Leben von sechs Kindern in verschiedenen Teilen Nicaraguas. Er verdeutlicht, wie sehr die Revolution in den 80er Jahren das Land geprägt hat und wie sehr Lebenschancen vom Elternhaus abhängen. Er zeigt, wie groß die kulturelle Vielfalt des Landes ist und wie groß die Träume dieser Kinder sind – der ersten Generation seit langem, die in Frieden aufwächst. 

Talking Money

Mo 4. November 2019

Host: Oikocredit Förderkreis Hessen-Pfalz

Dokufilm von S.Winkels, 2017 mit anschließender Diskussion Bank-Szenen aus Deutschland, der Schweiz, Italien, Pakistan, Benin, Bolivien, den USA und Georgien – und doch ist es kein Film über abstrakte Geldgeschäfte sondern die vielschichtige Erzählung über Lebensplanungen zwischen Hoffnung und Angst. Der Film zeigt, wie sich der lange Hebel der Finanzwelt in unser aller Leben auswirkt.

A House in Pieces

Di 26. November 2019

Host: Christliche Initiative Internationales Lernen (CIL) e.V.

Dokufilm von J. C. Dy und M. Domes, 2019 (OmeU). Anschließendes Gespräch mit dem Filmemacher Die Niederschlagung des islamistischen Aufstandes in der Stadt Marawi/Mindanao durch die philippinische Armee im Sommer 2017 trieb 400.000 Menschen in die Flucht. Von der Stadt blieben nur Ruinen. Der Film zeigt die aktuelle Situation der Geflüchteten sowie die Hintergründe des langwährenden Kampfes der muslimischen Minderheit um mehr Autonomie.

Kooperation: · Entwicklungspolitisches Netzwerk Hessen 

Dr. Thomas Wagner
Referat Arbeit und Soziales in der Einen Welt
Tel.:069 800 8718-405