Kategorien &
Plattformen

25.05. - #über.morgen.digit@l

25.05. - #über.morgen.digit@l
25.05. - #über.morgen.digit@l
weiblicher cyborg kopf mit menschlichen augen © PantherMedia / Csaba Deli

#über.morgen.digit@l

Bietet der globale digitale Kapitalismus Chancen zur sozialökologischen Transfor­ma­tion oder ist er ein Aus­beutungsprojekt der Konzerne gegen die 99% der Welt­bevölkerung?

Gesellschaftspolitischer Thementag

Sa 25. Mai 2019, 9:30-16:30 Uhr

Arbeit 4.0 ist wachsend Realität. Die Digitalisierung bedeutet eine Revolution für uns alle. Technologische Durchbrüche bei der künstlichen Intelligenz, der Robotik, dem Internet der Dinge, bei autonomen Fahrzeugen und Drohnen, der 3-D-Druck­tech­nik, der Nano- und Biotechno­logie. Das Quantencomputing wird unsere Art zu arbeiten, zu leben und miteinander um­zugehen, grundlegend wandeln. Der Thementag will die Debatte darüber führen, ob der digitale Kapitalismus den von ihren Fürsprechern be­haupteten „Segen“ oder aber vielmehr weiteren „Fluch“ im Sinne einer Verschärfung der imperialen Lebensweise über die Menschheit bringen wird. Hat die nötige sozialökologische Transformation in der Digitalisierung einen produktiven Treiber?

 

· Vanessa Barth, IG Metall

· Prof. Dr. Klaus Dörre, Universität Jena

· Dr. Detlef Gerst, IG Metall, Frankfurt

· Dr. Sven Hilbig, Brot für die Welt, Stuttgart

· Pfarrer i.R. Bernd Winkelmann, Akademie für Solidarische Ökonomie, Leinefelde-Worbis

 

Kooperation:

· Deutscher Gewerkschafts­bund (DGB) Frankfurt am Main

Katholische Erwachsenen­bildung Frankfurt

 

Bitte anmelden: A190525TW

Um Anmeldung wird gebeten.

Eintritt frei

Dr. Thomas Wagner
Referat Arbeit und Soziales in der Einen Welt
Tel.:069 800 8718-405