Kategorien &
Plattformen

30.03. - Borderlines. Wie 70 n.Chr. zwei neue Religionen entstanden

30.03. - Borderlines. Wie 70 n.Chr. zwei neue Religionen entstanden
30.03. - Borderlines. Wie 70 n.Chr. zwei neue Religionen entstanden
© Micha Brumlik

„Borderlines“. Wie 70 nach Christus zwei neue Religionen ­entstanden

Thementag, Sa 30. März 2019, 10:00-16:00 Uhr

Judentum und Christentum sind Geschwister, oder Mutter und Tochter. Solche Familien-Metaphern sind in jüngerer Zeit von namhaften Gelehrten wie Daniel Boyarin in Zweifel gezogen worden. Haben beide Religionen sich nicht nach der Katastrophe der Tempelzerstörung gleichzeitig entwickelt und gegenseitig beeinflusst? Wie hat man sich das vorzustellen und welche Belege gibt es dafür? Was heißt das für den jüdisch-christlichen Dialog? Wir informieren und diskutieren.    

· Prof. Dr. Micha Brumlik, Berlin

· P. Christian Rutishauser, Zürich

Bitte anmelden: A190330JV

Kooperation:

· AK Kirche und Synagoge, Bistum Limburg

· Martin Buber Professur, Goethe Universität

29 €/19 €

Prof. Dr. Joachim Valentin
Direktor Haus am Dom, Referat Weltreligionen und Neue Medien
Tel.:069 800 8718-401