Kategorien &
Plattformen

6.11.21,9-17 Uhr: Schöpfung: die tiefe Verbundenheit oder 
der Große Segen?

6.11.21,9-17 Uhr: Schöpfung: die tiefe Verbundenheit oder 
der Große Segen?
6.11.21,9-17 Uhr: Schöpfung: die tiefe Verbundenheit oder 
der Große Segen?
© iStock/Gottselig

Schöpfung: die tiefe Verbundenheit oder 
der Große Segen?

Buddhistisch-Christlicher Thementag

Sa 6. November 2021, 9:00-17:00 Uhr

Ende oder Wende: zwingt uns die Klimakrise zu einem Neubeginn?

Der globale Kollaps als unser Lehrer oder Lehrerin? Ökologisch leben: Unsere Atmosphäre ist die Hülle des Lebens! Ein Schmetterling ist viel mehr als eine Raupe mit Flügeln! Den Wandel transformieren: die Krise als unser evolutionärer Augenblick in den Anthropozän anzunehmen, um zu einer neuen menschlichen Identität zu gelangen: Ein Leben in Verbundenheit!

Der Buddhistisch-Christliche Thementag 2021 greift die Ökologiefrage auf und bringt den ökologischen Buddha mit dem ökologischen Christus ins Gespräch: Lassen Sie sich von den tiefenökologischen Dimensionen beider Wege berühren.

Mit:

  • Sylvia Wetzel, Buddhistin, Publizistin, Berlin
  • Prof. Dr. Michael von Brück, Christ, evangelischer Theologe, Zen- und Yoga-Lehrer, München
  • Franz-Johannes Litsch, Buddhist, Netzwerk engagierter Buddhisten, Münstertal
  • Schwester Theresia Raberger, Franziskanerin, Tierschützerin, Felsentor/Schweiz
  • Richard Stiegler, Heilpraktiker, Psychotherapeut, Meditationslehrer, Autor, Kiefersfelden

Kooperation:

  • Pfarrstelle für Interreligiösen Dialog im Evangelischen Stadtdekanat Frankfurt
  • Katholische Erwachsenenbildung Frankfurt

29 €/19 €

--

Ablauf

9.00 Uhr                    Ankommen, Einchecken, Kaffee, Tee, Wasser

9.15 Uhr                    Begrüßung und inhaltliche Einführung

9.30 Uhr                    Vortrag Sylvia Wetzel: „ÖKODHARMA. Buddhistische Perspektiven zur ökologischen Krise“

10.15 Uhr                  Aussprache

10.30 Uhr                  Pause

10.45 Uhr                  Vortrag Dr. Michael von Brück: „BEFREITE SCHÖPFUNG. Christliche Perspektiven zur ökologischen Krise“

11.30 Uhr                  Aussprache

11.45 Uhr                  Pause

12.00 Uhr                  Dialog: Sylvia Wetzel und Michael von Brück: „Wie können der ökologische Buddha und der ökologische Christus miteinander tanzen?“

12.45 Uhr                  Meditation

13.00 Uhr                  Pause

14.15 Uhr                  Plenum: Präsentation der Arbeitsgruppen des Nachmittags

14.30 Uhr                  Fünf Arbeitsgruppen:

  • „Interkulturelles ökologisches Manifest – elf Implementierungen" mit Michael von Brück und Sylvia Wetzel
  • „Der ökologische Buddha im engagierten Buddhismus“ mit Franz-Johannes Litsch vom Netzwerk engagierter Buddhisten
  • „Umsorgen statt schlachten – Tierschutz im Buddhismus“ mit Marco Stromberg, Leiter von Dharma Voices for Animals
  • „Die Sache mit dem Kuchen. Wandel im Innen bringt Veränderung im Außen“ mit Kai Meinig, buddhistisch orientierter MBSR-Lehrer
  • „Transzendenz und Transparenz: Wir sind durchlässig!“ mit Wolf Sugata Schneider, ehemaliger Mönch in der buddhistischen Theravada-Tradition, heute Autor und Humorist           

16.30 Uhr                  Plenum

                                   Gemeinsames Singen

                                   „Schöpfungsritual“

17.00 Uhr                  Ende des Thementages

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz