Kategorien &
Plattformen

9.-28.05. - Meinungsfreiheit - eine Installation

9.-28.05. - Meinungsfreiheit - eine Installation
9.-28.05. - Meinungsfreiheit - eine Installation

Meinungsfreiheit!

Zum Gedenken an die Bücherverbrennung vor 85 Jahren

9.-28. Mai 2018

Unliebsame Bücher können offen kritisiert, aber nicht öffentlich verbrannt werden. An das menschenverachtende Ritual der Bücherverbrennung vor 85 Jahren, das dem Inferno des Holocaust und des Zweiten Weltkriegs vorausging, erinnern wir mit einer Installation, die zum Zugreifen einlädt: Nehmen Sie mit, was damals verbrannt wurde. Lesen Sie und urteilen Sie selbst.                

 

Sinn und Sinnlichkeit

Lyrik-Reihe

HINTER DEN WORTEN: 

DIE REIHE DES HESSISCHEN LITERATURRATS 2018 

 

Meinungsfreiheit! 

Zu Gast bei Schriftstellern im Exil  

Vernissage, Lesung, Austausch

Di 8. Mai 2018

19:30 Uhr

Seien Sie zu Gast bei unbeugsamen Wortführern, hören Sie ihre literarischen Texte, in denen sich die Er­fahrungen mit Kritik, Verfol­gung und Exil niederschlagen. Reden Sie mit über Heimat, Widerstand, Toleranz und die Verhältnisse in Deutsch­land, 85 Jahre nach der Bücherverbrennung auf dem Römerberg.              LS

Mit: 

· Lutz Becht, Historiker

· Aslı Erdogˇan, Schriftstellerin, Physikerin

· Enoh Meyomesse, Kamerun, Stipendiat im Writers-in-Exile-Programm des PEN-Zentrum Deutschland e. V. 

· Jovan Nikoli´c, Serbien, Gründungsmitglied des Inter­nationalen Romani Schriftsteller­verbandes (IRWA)

· Madelyn Rittner, Hessischer Literaturrat (Übersetzung)

Haus am Dom

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten

Kooperation:

· Hessischer Literaturrat

· hr2-kultur