Kategorien &
Plattformen

Ein wachsendes Zeichen für die Ökumene

Ein wachsendes Zeichen für die Ökumene
Ein wachsendes Zeichen für die Ökumene
© ÖKT

Ein Zeichen der Hoffnung in unsicheren Zeiten: Miriam Küllmer-Vogt und Werner Thomas, die Beauftragten der Gastgebenden Kirchen für den 3. Ökumenischen Kirchentag in Frankfurt 2021, pflanzen einen Baum der Hoffnung. Die zweifarbige Eiche in der Liesel-Christ-Anlage soll als sichtbares Symbol der Hoffnung in der Corona-Krise stehen - auch der Hoffnung darauf, im Mai 2021 gemeinsam einen Ökumenischen Kirchentag feiern zu können.