Kategorien &
Plattformen

Interreligiöse Friedensarbeit in Kroatien

Stadtweite Eröffnung der Renovabis-Pfingsaktion in St. Hedwig in Griesheim
Interreligiöse Friedensarbeit in Kroatien
Interreligiöse Friedensarbeit in Kroatien
© Renovabis

„Selig, die Frieden stiften“ ist das Motto der diesjährigen Pfingstaktion von Renovabis, die in St. Hedwig am Samstag, 23. Mai, um 18 Uhr für ganz Frankfurt eröffnet wird unter dem Titel "(Interreligiöse) Friedensarbeit in Kroatien". Veranstalter ist das Hedwigsforum in Zusammenarbeit mit der Abteilung Weltkirche des Bischöflichen Ordinariates.

Eingeladen sind dazu Ana und Otto Raffai von der Friedensorganisation RAND in Kroatien. Sie können - coronabedingt - nicht anreisen, werden aber zum Eröffnungsgottesdienst um 18 Uhr wie auch zum Gesprächsabend um 19.30 Uhr per Internet zugeschaltet. Der Gesprächsabend wird dabei durch einen  live-stream unterstützt, so dass es möglich sein wird, mit den Gästen live ins Gespräch zu kommen. Eine begrenzte Anzahl von 58 Interessierten kann real am Gottesdienst und Gesprächsabend teilnehmen. Alle anderen Interessierten können sich per Link in den live-stream zuschalten. Der Link wird kurzfristig über die Homepages www.hedwigsforum.de und www.mariaehimmelfahrt.de bzw. www.bistumlimburg.de veröffentlicht .

RAND ist das Kürzel für den kroatischen Namen der Organisation, übersetzt heißt sie „Regionale Adresse für gewaltfreies Handeln“. Die Organisation wirkt in der Region von Süd-Osteuropa (Kroatien, Bosnien, Serbien). Sie bietet seit 16 Jahren Ausbildungsprogramme für gewaltfreies Handeln an. Im Focus stehen dabei die Auseinandersetzung mit den Folgen der Gewalt und des Krieges und der „nachbleibenden Krankheiten“ wie Nationalismus, Populismus und Ausgrenzung. Eine Besonderheit des Engagements von RAND ist dabei die interreligiöse Friedensarbeit und das Programm „Interreligiöse edukative Begegnung“ sowie die Initiative „Gläubige für den Frieden“. Jeweils am 2. Oktober ist RAND Träger des Internationalen Tages der Gewaltfreiheit in Kroatien und den Nachbarstaaten.

Die Kollekte des Gottesdienstes am 23.Mai ist diesem Projekt zugedacht. Wer die Arbeit unterstützen möchte, kann eine Spende einzahlen auf das Pfarrkonto der Pfarrei Mariae Himmelfahrt, Frankfurter Sparkasse, IBAN DE71 5005 0201 0000 1253 51, Stichwort: „RAND“.