Kategorien &
Plattformen

Qualifizierung Kirchenführung

Modul: Göttliches Licht
Qualifizierung Kirchenführung
Qualifizierung Kirchenführung
© paralell dream - fotolia.de

Jeder kennt Kirchenräume, als Orte des Gottesdienstes, der Einkehr und Stille. Es sind besondere, dem Alltag enthobene Räume. Wie lassen sich diese für interessierte Besucher öffnen?

Die Qualifizierung zum Kirchenführenden erfolgt als modulares und zugleich internetgestütztes Angebot.

Dieses Kursmodul vom 09.03.2019 bis 11.05.2019 wendet sich dem Thema "Göttliches Licht - Sakrale Glasmalerei durch die Jahrhunderte" zu. Der Glasmalerei kommt eine besondere Rolle innerhalb des Kräftespiels von Architektur, Raum und Licht zu. Schon Abt Suger von Saint Denis verstand zu Beginn des 12. Jahrhunderts das lebendige Leuchten, das wunderbare und ununterbrochene Licht der farbigen Fenster als die schönste Manifestation Gottes. Das lebendige Licht, gefiltert durch die farbige Glasgestaltung, wurde zur Grundlage allen religiösen Sehens und Erkennens. Durch die Jahrhunderte hindurch bis heute behielt diese Kunst diese Wertschätzung.

In unterschiedlichen Kirchenräumen der Städte Mainz und Limburg lernen die Teilnehmenden an zwei Terminen die Grundlagen einer guten Kirchenführung kennen und werden zugleich Gelegenheit haben, das neue Wissen in Lehrführungen anzuwenden. Zusätzlich ist ein Besuch der Glasstudios Derix in Taunusstein vorgesehen.

Zwischen diesen Präsenzterminen arbeiten die Teilnehmenden per Internetforum an den Themen zu Hause weiter. Der Wissenserwerb und die Vorbereitung der Treffen finden durch Selbststudium ausgewählter Literatur und selbständige Recherche statt. Arbeitsmaterialien zu theologischem und kunsthistorischem Inhalten werden online zur Verfügung gestellt. Die themenbezogenen Foren und Chats werden fachkundig moderiert.

Die Katholische Erwachsenenbildung bietet in jedem Jahr zwei inhaltlich abgeschlossene Themenmodule an, die Ihnen Wissenswertes über die Architektur, die kunstgeschichtliche Bedeutung der Kirchen, ihre Symbolwelt und die Liturgie vermitteln.

Für das Zertifikat zur/zum Kirchenführenden ist die Teilnahme an mindestens vier Modulen sowie die Teilnahme an einem Studientag verpflichtende Voraussetzung. Ihr Zertifikat erhalten Sie nach Ausfertigung einer abschließenden Hausarbeit sowie einer erfolgreich durchgeführten Prüfungsführung.

Anmeldung und weitere Informationen hier.

Das 4. Modul vom 30.11.2019 bis 29.02.2020 wird sich der Epoche des Barock zuwenden.