Kategorien &
Plattformen

Ehrenplakette der Stadt für Haus am Dom-Direktor Valentin

Frankfurt ehrt acht engagierte Persönlichkeiten
Ehrenplakette der Stadt für Haus am Dom-Direktor Valentin
Ehrenplakette der Stadt für Haus am Dom-Direktor Valentin
© kna

Der Leiter des Hauses am Dom und Direktor der Katholischen Akademie Rabanus Maurus, Joachim Valentin, erhält die Ehrenplakette der Stadt Frankfurt. Die Stadt zeichnet damit in diesem und im nächsten Jahr erneut besondere Persönlichkeiten mit Ehrenplaketten aus. Zu den Preisträgern 2019 und 2020 gehören neben Valentin die frühere Bürgermeisterin Jutta Ebeling, der ehemalige Frankfurter DGB-Chef Harald Fiedler, Romanfabrik-Leiter Michael Hohmann, der Fußballer Karl-Heinz Körbel, IHK-Präsident Mathias Müller,  Rosina Walter, Gründerin der Migrantinnen-Selbstorganisation Berami, und der Verleger Rainer Weiss.

„Mit der Ehrenplakette zeichnen wir besondere Bürgerinnen und Bürger aus, die sich in vielfacher Weise um das Ansehen der Stadt verdient gemacht haben“, sagte Oberbürgermeister Peter Feldmann am Montag, 18. März, bei der Bekanntgabe der Geehrten. „Die nun durch den Magistrat bestätigten Preisträgerinnen und Preisträger haben gezeigt, dass ihnen nicht nur die Stadt, sondern auch ihr starker Zusammenhalt wichtig sind. Im kulturellen, im wirtschaftlichen, sportlichen, kommunalpolitischen oder integrativen Bereich sind diese Menschen Vorbilder.“

Engagiert im interreligiösen Dialog

Joachim Valentin hat katholische Theologie und Philosophie an der Universität Freiburg studiert. Er wurde mit einer Arbeit zu Jacques Derrida promoviert und zur Apokalyptik habilitiert und lehrte an den Universitäten von Mannheim und Freiburg. Seit 2005 ist er Gründungsdirektor des katholischen Zentrums "Haus am Dom" in Frankfurt. Seit 2009 ist er außerplanmäßiger Professor für christliche Religions- und Kulturtheorie am Fachbereich katholische Theologie der Johann-Wolfgang-Goethe Universität. Im Auftrag des Bistums engagiert sich der 53-Jährige im Dialog mit dem Islam und dem Judentum und ist seit 2017 Vorsitzender des Frankfurter Rates der Religionen. Valentin vertritt die katholische Kirche im Rundfunkrat des Hessischen Rundfunks und ist Berater der publizistischen Kommission der Deutschen Bischofskonferenz.

Mit dem Haus am Dom leitet Joachim Valentin ein Bildungs-, Kultur- und Tagungszentrum des Bistums Limburg. Es versteht sich als Plattform zwischen Kirche und Gesellschaft und als Drehscheibe des städtischen und gesellschaftlichen Diskurses. In dem früheren Hauptzollamt neben dem Kaiserdom St. Bartholomäus finden seit 2007 Gesprächsrunden und Tagungen zu aktuellen gesellschaftlichen, religiösen und kulturellen Themen statt.