Kategorien &
Plattformen

Einsamkeit. Annäherungen an eine gesellschaftliche Wunde

Einsamkeit. Annäherungen an eine gesellschaftliche Wunde
Einsamkeit. Annäherungen an eine gesellschaftliche Wunde
a old woman or grandma is wearing a respirator or surgical mask and is looking out the window while she is in quarantine because of the corona virus © www.kaiundkristin.de

Externer Inhalt

Dieser Inhalt von

youtube.com

wird aus Datenschutzgründen erst nach expliziter Zustimmung angezeigt.

 

Einsamkeit. Annäherungen an eine gesellschaftliche Wunde

Halber Thementag

Sa 24. April 2021, 14:00-17:00 Uhr

Einsamkeit gilt als eine der größten Wunden unserer Gesellschaft. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie hat sich die Lage verschärft – insbesondere für ältere Menschen und Alleinerziehende. Doch auch junge Menschen sind davon betroffen. Was unterscheidet Einsamkeit von wohltuendem Alleinsein? Gibt es Wege aus der Einsamkeit? Wir versuchen eine Bestandsaufnahme, nehmen gesellschaftstheoretische, philosophische, therapeutische und praktische Perspektiven ein.

u.a.

  • Dr. Martin Grabe, Psychiater, Psychotherapeut, Oberursel
  • Dr. Raphael Rauh, Philosoph, Freiburg i. Br.
  • Dr. Janosch Schobin, Soziologe, Kassel

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz