Kategorien &
Plattformen

Rückblick auf die Reihe "Sicherheit neu denken"

Rückblick auf die Reihe "Sicherheit neu denken"
Rückblick auf die Reihe "Sicherheit neu denken"
Welche Wege führen zum Frieden? Dazu werden im Haus am Dom Ideen diskutiert. © Screenshot Veranstaltungsflyer

Das Szenario »Sicherheit neu denken« der Evangelischen Landeskirche Baden kritisiert die schleichende Militarisierung deutscher Außenpolitik und fordert die langfristige sozioökologische Transformation Deutschlands hin zu einer zivilen Sicherheitspolitik. In Vorbereitung auf den Ökumenischen Kirchentag im Mai 2021 ist das Szenario kontrovers an vier Abenden in der Evangelischen und der Katholischen Akademie Frankfurt diskutiert worden. Hier finden Sie die Veranstaltungen im Video.

Sicherheit neu denken – eine Kultur des Friedens entwickeln.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt von

youtube.com

wird aus Datenschutzgründen erst nach expliziter Zustimmung angezeigt.

Von der militärischen zur zivilen Sicherheitspolitik - Eine kritische und konstruktive Diskussion des Szenarios „Sicherheit neu denken“ aus verschiedenen Perspektiven. Referent*innen: Stefan Maaß, Sicherheit neu denken, Prof. Dr. Nicole Deitelhoff, HSFK, Oberstleutnant Meinrad Angermayer, Sprecher des Bundeswehrkommandos Hessen, Stefanie Wahl, Vorsitzende pax christi – Deutsche Sektion. 16. November 2020 | 19.00 bis 21.30 Uhr, Haus am Dom – Katholische Akademie, Domplatz 3, 60311 Frankfurt

Sicherheit und Frieden: Gleiches oder Gegensätzliches?

Externer Inhalt

Dieser Inhalt von

youtube.com

wird aus Datenschutzgründen erst nach expliziter Zustimmung angezeigt.

Die Politik spricht von Sicherheit, die Kirchen von Frieden – schließen sich diese Konzepte gegenseitig aus oder ergänzen sie sich vielmehr? Und wie stellen wir sicher, dass alle Akteure einen fruchtbaren Dialog führen? Referent*innen: Dr. Stefan Silber, Professor für Didaktik der Theologie, Dr. Anthea Bethge, EIRENE – Internationaler Christlicher Friedensdienst, Dr. Hannah Neumann (Bündnis90/Die Grünen) – MdEP, stellvertretende Vorsitzende des Unterausschusses Menschenrechte, Niels Annen (SPD) – Staatsminister im Auswärtigen Amt, zugeschaltet per Video, Prof. Dr. Christopher Daase, HSFK. 27. Januar 2021 | 19.00 bis 21.30 Uhr Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9, 60311 Frankfurt

In der Ethik nichts Neues?

Externer Inhalt

Dieser Inhalt von

youtube.com

wird aus Datenschutzgründen erst nach expliziter Zustimmung angezeigt.

Die Friedensethik kreist immer um die gleichen Dinge: Den Vorrang des Zivilen vor dem Militärischen, die Gewalt als letztes Mittel … Aber gibt es auch »Fortschritte«? Wie reagiert die Friedensethik auf neue normative, politische und technologische Entwicklungen? Referent*innen: PD. Dr. Ines-Jacqueline Werkner, FEST Heidelberg, Prof. Dr. Thomas Hoppe, justitia et pax, Renke Brahms, Friedensbeauftragter des Rates der EKD, Christine Schweitzer, Bund für Soziale Verteidigung. 15. März 2021 | 19.00 bis 21.30 Uhr, Haus am Dom – – Katholische Akademie, Domplatz 3, 60311 Frankfurt

Sicherheit – Entwicklung – Frieden?

Externer Inhalt

Dieser Inhalt von

youtube.com

wird aus Datenschutzgründen erst nach expliziter Zustimmung angezeigt.

Auswirkungen europäischer Außenpolitik im Globalen Süden. Die Friedensnobelpreisträgerin EU ist im steten Streit über eine gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik. Gleichzeitig sind im Globalen Süden bereits jetzt die Entscheidungen europäischer Politik greifbar, oftmals außerhalb unseres Blickfelds. Diese Auswirkungen wollen wir beleuchten. Referent*innen: Dr. Martina Fischer, Brot für die Welt, Dr. Boniface Mabanza, Kirchliche Arbeitsstelle Südliches Afrika, KASA, Dr. Katja Leikert (CDU), MdB. 29. April 2021 | 19.00 bis 21.30 Uhr, Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9, 60311 Frankfurt.

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz