Kategorien &
Plattformen

Verlust – psychoanalytisch und religiös gedeutet

Verlust – psychoanalytisch und religiös gedeutet
Verlust – psychoanalytisch und religiös gedeutet
© Luca Huter / unsplash.com

Externer Inhalt

Dieser Inhalt von

youtube.com

wird aus Datenschutzgründen erst nach expliziter Zustimmung angezeigt.

 

Verlust – psychoanalytisch und religiös gedeutet

Diskussion

Fr 26. Februar 2021, 19:00-21:00 Uhr

Erfahrungen des Verlustes kennzeichnen den Weg eines jeden Menschen, besonders angesichts der Corona-Krise gewinnt die Thematik Aktualität. Der Tod ist die größte Verlust-Erfahrung. Doch auch das Zerbrechen einer Freundschaft, das Fehlen von Lebensfreude, der Abschied von Gewohntem gehen mit Verlusterfahrungen einher. Wir fragen: Wie gelingt ein guter Umgang mit Verlust?

  • Prof. Dr. Klaus Vechtel, eh. Spiritual und Professor für Dogmatik, Frankfurt a. M.
  • Dipl. Psych. Dr. Ingeborg Goebel-Ahnert, Psychotherapeutin, Psychoanalytikerin, Frankfurt a. M.

Kooperation:

  • Katholische Stadtkirche Frankfurt

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz