Kategorien &
Plattformen

Von Lebenshäutungen, Kämpferinnen und Spaziergängern

Der Dezember im Haus am Dom mit allen Videos
Von Lebenshäutungen, Kämpferinnen und Spaziergängern
Von Lebenshäutungen, Kämpferinnen und Spaziergängern
© Anete Lūsiņa

Ein Benediktinermönch, der gleich zweimal heiratet, Autoren, die sich auf die schmerzhafte Suche nach der NS-Vergangenheit der eigenen Familie machen, und ein Auftritt der deutschlandweit bekannten Klima-Aktivistin Luisa Neubauer - all das und noch mehr gab es im Dezember im Haus am Dom. Hier finden Sie die Veranstaltungen im Video.

Ein Gang durch religiöse Welten

Fulbert Steffensky erläuterte am 2. Dezember in einer Soirée am Dom seine religiösen Häutungen, Auf- und Abbrüche: Katholische Kindheit und Jugend; dreizehn Jahre Benediktinermönch; 1969 Konversion zum lutherischen Bekenntnis; Entfaltung einer ökumenisch-politischen Theologie mit Dorothee Sölle; Lebensabend in zweiter Ehe im katholischen Luzern. 

Externer Inhalt

Dieser Inhalt von

youtube.com

wird aus Datenschutzgründen erst nach expliziter Zustimmung angezeigt.

 

Familiengeheimnisse: eine Spurensuche von der Nazizeit bis heute

Andreas Maier, Autor, und Bianca Schaalburg, Autorin und Zeichnerin, machten sich künstlerisch auf die Suche nach der Familienvergangenheit in Buchpräsentation und Gespräch im Haus am Dom am Freitag, 3. Dezember.

Der Duft der Kiefern – Die Familie (Graphic Novel / Roman): In „Der Duft der Kiefern“ taucht Bianca Schaalburg in ihre Kindheit ein und stößt dabei auf Verdrängung und Lügen. Was hat ihr Großvater Heinrich, angeblich als Buchhalter bei der Wehrmacht in Riga stationiert, von den Gräueltaten der Nazis gewusst? War er vielleicht selbst beteiligt? Bald stellt sich die Frage nach der Mitschuld ihrer Familie. Sie erfährt, dass diese in einem Haus lebte, das ehemals von jüdischen Mitbürgern bewohnt war. Hat die Familie von der Vertreibung profitiert oder war sie gar dafür verantwortlich? Bianca Schaalburg recherchiert die Ereignisse und stellt die Frage nach Schuld und Verantwortung einer ganz normalen deutschen Familie.

Die Familie: Andreas Maier hat diese Frage in seinem Buch „Die Familie“ (2019) gestellt, als klar wird, dass das Familiengrundstück bis 1937 einem jüdischen Unternehmer gehörte. Darüber ist in der Familie nie gesprochen worden.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt von

youtube.com

wird aus Datenschutzgründen erst nach expliziter Zustimmung angezeigt.

 

Dirks DenkBar

Dirks DenkBar - das sind Streitgespräche am Dom zur sozialökologischen Transformation. Am 9. Dezember ging es ums Thema Klimagerechtigkeit. Als Impulsgeber waren die Klimaaktivisten Luisa Neubauer und Konstantin Nimmerfroh von Fridays For Future dabei. Außerdem diskutierten die Frankfurter Akteure Janine Wissler MdB, Bundesvorsitzende der Linken, Prof. Dr. Matthias Zimmer, Ex-MdB-CDU, Publizist und Vorsitzender der hessischen CDA, Prof. Dr. Stephan Lessenich, Goethe Universität, Institut für Sozialforschung, und Dr. Hans-Jürgen Urban, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Industriegewerkschaft IG Metall.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt von

youtube.com

wird aus Datenschutzgründen erst nach expliziter Zustimmung angezeigt.

 

Einfach losgehen

Über spazieren, streunen, wandern und Denkengehen sprach Spaziergangforscher Bertram Weißhaar in einer Soireé am Dom am 9. Dezember. Was ist gutes Reisen? Bertram Weißhaar ist davon überzeugt, dass das Spazierengehen neu entdeckt werden muss. Zusammen mit Leonie Rohde leitet er das Projekt „Akademie LandPartie“. Das Ziel: übers Spazieren Stadt- und Landmenschen zusammen zu bringen.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt von

youtube.com

wird aus Datenschutzgründen erst nach expliziter Zustimmung angezeigt.

 

Afghanistan und Iran im Spannungsfeld der Menschenrechte! (Domkreis)

Über den aktuellen Vorgängen und Entwicklungen in Afghanistan und Iran sprachen am 10. Dezember Professor Dr. Ahmad Milad Karimi, Professor für islamische Philosophie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, und Mariam Claren, die für die Freiheit ihrer im Iran inhaftierten Mutter Nahid Taghavi kämpft. Dr. Charlotte Brigitte Looß, Themenkoordinationsgruppe Religion und Menschenrechte, Amnesty International, moderierte.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt von

youtube.com

wird aus Datenschutzgründen erst nach expliziter Zustimmung angezeigt.

 

Die Einsamkeit des modernen Menschen

Zu Weihnachten fühlen sich einzelne Menschen besonders einsam. Während der Corona-Pandemie haben viele unter der Einschränkung persönlicher Kontakte gelitten, besonders für Kinder und Jugendliche war es oft schlimm. Dass Einsamkeit ein großes gesellschaftliches Problem ist, haben wir in den letzten beiden Jahren endlich wahrgenommen. Liegt es am modernen Individualismus oder sind es tiefer liegende Strukturen, wie Konkurrenz, Kampf um Positionen und Anerkennung, die zu wenigen Gewinnern und vielen Verlierern führen? Darüber sprach Publizist und Schriftsteller Dr. Martin Hecht bei der letzten Soirée des Jahres am 16. Dezember.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt von

youtube.com

wird aus Datenschutzgründen erst nach expliziter Zustimmung angezeigt.

 

Unsere umfangreiche Mediathek mit allen Videos finden Sie auf www.youtube.com/hausamdom.

Außerdem halten wir eine große Mediathek mit Podcasts für Sie bereit. Der Podcast-Kanal „Haus am Dom“ ist kostenlos und frei zugänglich zu finden …

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz