Kategorien &
Plattformen

28. und 29. Januar 22: VULNERABEL - Ökumenische Expert/innentagung

28. und 29. Januar 22: VULNERABEL - Ökumenische Expert/innentagung
28. und 29. Januar 22: VULNERABEL - Ökumenische Expert/innentagung
© Dominik Scythe

VULNERABEL

Ökumenische Expert/innentagung

Freitag, 28. Januar - Samstag, 29. Januar 2022

Beginn: Fr, 15.30 – Ende: Sa, 13 Uhr mit dem Mittagessen

Ort: Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9, 60311

Veranstalter:

  • Evangelische Akademie Frankfurt
  • Katholische Akademie Frankfurt
  • Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik

Der Begriff der „Vulnerabilität“ (Verletzlichkeit) hat im Zuge der Corona-Pandemie ungeahnte Konjunktur erlangt. Es bildet das Gegenstück zu dem Begriff der „Resilienz“, der neuerdings ebenfalls in aller Munde ist. Die diesjährige ökumenische Expert/innentagung setzt sich anhand ausgewählter Beispiele aus aktuellen Filmen und TV-Serien sowohl mit der Verletzlichkeit des Individuums (Krankheit, Altern, Missbrauch usw.), seines Körpers und der Seele analytisch auseinander als mit den spezifisch gesellschaftlichen und globalpolitischen Dimensionen von Verletzlichkeit (Pandemie, Naturkatastrophe, terroristische Gewalt usw.), die unsere Gegenwart prägen. Auch eine theologische Verortung des Begriffs „Vulnerabilität“ wird unternommen.

--

Programm

Freitag, 28. Januar 2022

15.30 Uhr            Begrüßungund Einführung in das Thema

16.00 Uhr            Die Facetten der Verletzlichkeit

                               Prof. Dr. theol. Andrea Bieler, Lehrstuhl für praktische Theologie, Universität Basel

                               Vortrag mit anschließender Diskussion

17.30                     Abendimbiss in der Evangelischen Akademie

18.30                     Abendfilm

20.15                     Gespräch mit Dr. theol. Kurt Schmidt, Leiter des Zentrums für Ethik in der Medizin am Agaplesion Markus Krankenhaus, Frankfurt am Main

21.00                     Ökumenische Gesprächsrunde über die Film- und Medienpolitik der Kirchen

                               Mitwirkende:

Alexander Bothe, Leiter des Referats Film und Medienpolitik der Deutschen Bischofskonferenz

Christian Engels, Leiter der Filmkulturellen Arbeit und Senderbeauftragter für Privatfernsehen, Deutsche Welle und Phoenix im Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik (GEP)

Karsten Visarius, Filmpublizist und Geschäftsführer von Interfilm

22.00 Uhr            ENDE

--

Samstag, 29. Januar 2022

9.00 Uhr              Themenschwerpunkt: Terrorgefahr in Film und TV-Serien

9.00 Uhr              Beispiel 1: Twenty, Twenty-Four und Zero, Dark Thirty,

                               Christian Engels

9.20 Uhr              Beispiel 2: Homeland

                               Dr. Margrit Frölich, Evangelische Akademie Frankfurt

9.40 Uhr              Beispiel 3: Hatufin – In der Hand des Feindes

Prof. Dr. theol. Viera Pirker, Katholische Theologie, Professorin für Religionspädagogik und Mediendidaktik, Goethe Universität Frankfurt

10.00 Uhr            Diskussion der Beiträge

10.30 Uhr            Pause

11.00 Uhr            Themenschwerpunkt: Pandemie – Beispiel: Contagion

                               N.N.

                               Diskussion

12.30 Uhr            Schlussrunde

13.00 Uhr            ENDE

Im Anschluss:    Mittagessen im Restaurant „Cucina delle Grazie“ (Haus am Dom)

--

Leitung:  Pfr. Christian Engels, Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik, Dr. Margrit Frölich, Evangelische Akademie Frankfurt, Prof. Dr. Joachim Valentin, Direktor der Katholischen Akademie Rabanus Maurus, Frankfurt am Main

Teilnahmegebühren: 50 Euro – Bitte überweisen Sie den Teilnahmebetrag bis zum 20. Januar 2022 auf folgendes Konto: Überweisungskonto bitte ergänzen. Bitte beachten Sie, dass für Abendessen und Mittagessen zusätzliche Kosten anfallen.

Übernachtung: Im Spenerhaus steht ein Zimmerkontingent für Sie zur Buchung bereit. https://www.spenerhaus.de/philipp-jakob-spener/

Das Kontingent ist unter dem Stichwort „Expertentagung“ bis spätestens 22.12.2021 verfügbar. Bitte buchen Sie rechtzeitig. Preise für EZ inkl. Frühstück: 85€, für DZ inkl. Frühstück 115€

Die Reservierungen können nur schriftlich per E-Mail unter rezeption@bistumspenerhauslimburg.de oder spenerhaus@bistumek-ffm-oflimburg.de erfolgen. Es werden nur schriftliche Reservierungen mit vollständiger Adresse akzeptiert.

Corona-Regeln und Hygiene-Konzept: Es gilt die 2G Regel: Teilnahme nur für Geimpfte und Genesene nach Vorlage eines Nachweises. Die Tagung findet im Großen Saal der Evangelischen Akademie statt. Dort steht ausreichend Platz zur Verfügung, so dass Abstandsregeln ohne weiteres eingehalten werden können. Im Haus muss eine medizinische Mund- und Nasenbedeckung getragen werden, im Veranstaltungsraum ist dies nicht zwingend erforderlich.

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz